Systemische Therapie

Systemische Therapie und Beratung

In der Systemischen Beratung werden Herausforderungen und Probleme als Ausdruck familiärer oder partnerschaftlicher Muster angesehen. Man betrachtet den Zusammenhang von Lebensbedingungen, Verhaltensweisen, Emotionen und Bedürfnissen aller Beteiligten, um neue Perspektiven und damit Wege aus bestehenden Mustern zu finden. Symptome werden auch als nützlich angesehen, da sie einen Hinweis auf Störungen der Möglichkeiten zur Entwicklung geben.

Die Systemische Therapie gilt als „ein gemäß § 11 PsychThG wissenschaftlich anerkanntes psychotherapeutisches Verfahren zur Feststellung, Heilung und Linderung von Störungen mit Krankheitswert, bei denen Psychotherapie indiziert ist“. (Beschluss der Kammerversammlung der Psychotherapeutenkammer NRW in ihrer Sitzung am 23. Mai 2014 zur Änderung der Weiterbildungsordnung)

Ziele der Systemischen Therapie / Familientherapie

Am Ende sollen die Wahrnehmung und die Handlungsmöglichkeiten eines Einzelnen und des ganzen Familiensystems erweitert werden.

Dabei sehen wir uns nicht als Experten, die Ihnen eine Diagnose stellen und eine fertige Lösung präsentieren. In einem respektvollen Dialog mit Ihnen, entwickeln wir auf der Grundlage Ihres Anliegens und eines gemeinsamen Auftrages neue Perspektiven und befriedigendere Muster des Zusammenlebens für Sie als Einzelperson, als Paar oder als ganze Familie.

Zu unseren Zielen gehören eine Verbesserung des (gegenseitigen) Verständnisses innerhalb einer Familie, die emotionale Unterstützung der Familienmitglieder untereinander und die Entwicklung von Strategien zur Bewältigung schwieriger Lebenssituationen.

Kinder und Jugendliche zählen zu den zartesten Gliedern unserer Gesellschaft. Insbesondere Kinder drücken Belastungen anders aus als Erwachsene und haben eine besondere Art zu kommunizieren.

Kinder haben weiniger als Erwachsene die Möglichkeit, ihr System zu verlassen oder aktiv zu verändern.

So ist unser Ziel der systemischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, eine gute Ausgangsposition für die Betroffenen zu finden, von der aus Kinder dem Leben selbstständig, fröhlich und gesund begegnen können und mit zukünftigen Herausforderungen angemessen umgehen können.

Themen für eine Systemische Beratung / eine Systemische Therapie

Mögliche Themen im Alter von 0 bis 3:

  • Bindungsverhalten
  • Regulationsabstimmung
  • „Selbst“-Entwicklung
  • Rolle der Familie

Mögliche Themen im Alter von 4 bis 6:

  • Autonomieentwicklung
  • Sozialverhalten
  • Enuresis/Einnässen, Enkupresis/Einkoten
  • Ängste
  • Autismus
  • AD(H)S
  • Geschwisterlichkeit/Geschwisterrivalität

Mögliche Themen im Alter von 6 bis 12:

  • Erleben von und leben in unterschiedlichen Kulturen
  • Spannungsfelder Familie/Schule – wachsende Anforderungen
  • Umgang mit sozialen Medien
  • Familiensysteme – Trennung, Adoption etc.

Mögliche Themen im Alter von 12 bis 18:

  • Selbstwertfindung
  • selbstverletzendes Verhalten
  • Sexualität
  • Süchte
  • Essstörungen
  • Depression

Mögliche spezifische Themen – übergeordnet allen Altersstufen:

  • Traumatisierungen
  • Kinder und Jugendliche psychisch erkrankter Menschen
  • Verfolgung, Flucht, Migration
  • multikulturelle Familien
  • Leben mit chronischen Erkrankungen
  • Gewalt

Wie lange dauert eine Systemische Therapie?

Natürlich ist die Antwort hierzu nur rückblickend zu geben. Wir gehen daher davon aus, dass durchschnittlich 6 bis 20 Sitzungen erforderlich sind, um die gewünschten Ziele zu erreichen. Eine Sitzung dauert dabei meist 60 bis 90 Minuten. Die Häufigkeit legen wir gemeinsam nach Ihren Erfordernissen fest; meist einmal pro Woche zu Beginn, im Verlauf auch alle paar Wochen ein Termin.

Wir bieten dieses Konzept insbesondere Klienten/Familien im Zusammenhang mit unseren Angeboten der videogestützten Verhaltenstherapie an. Bitte haben Sie daher Verständnis, wenn es bei Terminabsprachen zu – überschaubaren – Wartezeiten kommen kann.