Bindungsstörung

Bindungsstörung – unerkannt und/oder unbehandelt eine fast unlösbare Herausforderung

Die Bindungsstörung ist eine der am meisten übersehenen Störungen. Sie hat großen Einfluss auf das Verhalten des Betroffenen. Je schwieriger Kinder in ihrem Sozialverhalten sind, desto wahrscheinlicher ist, dass ihre Fähigkeit blockiert ist, sich auf Bindungsangebote einzulassen und damit eine vollwertige Beziehung zu ihren Bezugspersonen einzugehen.

Bindungsstörungen beeinflussen direkt das Sozialverhalten. Über das Sozialverhalten kann die Bindungsstörung Einfluss auf alle Lebensbereiche nehmen, wie etwa Spiel- und Lernverhalten, Umgang mit Gleichaltrigen, Konfliktverhalten bis hin zum Verhalten im Straßenverkehr. Bindungsstörungen können damit eine weitflächige Bedrohung der seelischen Gesundheit bedeuten.

Bei Menschen, die unter Autismus leiden, stellt die Störung der Fähigkeit, sich auf Bindung einzulassen, ein entscheidendes Hindernis zur Beziehungsfähigkeit und zum sozialem Kontakt dar. Sie bestimmt damit in erheblichem Maße die Lebensqualität der Betroffenen.

Im Rahmen des IntraActPlus-Konzepts wurde ein Therapiebaustein entwickelt, der die Störung der Bindung direkt behandelt. Dieser Therapiebaustein besteht in einer positiven Konfrontation mit Bindungsangeboten. Mit der Verbesserung der Bindung einhergehend kommt es zu einer Verbesserung des Blickkontaktes und der allgemeinen Beziehungsfähigkeit.

Durch die Einbettung dieses Bausteins in ein umfassendes Therapiekonzept erreichen wir positive Veränderungen, die sich in unterschiedlichen Lebensbereichen, wie Sozialkontakten, Leistungsmotivation, Förderbarkeit, Vermeidung von destruktivem Widerstand usw. auswirken.

Mit dem Beheben einer Bindungsstörung wird die Möglichkeit eröffnet, emotionale und körperliche Nähe einerseits annehmen, andererseits auch aktiv aufsuchen zu können. Dies bedeutet Veränderungen sowohl der Intensität und Qualität der Beziehungsaufnahme, als auch der Häufigkeit.

Gerne beraten wir Sie hierzu näher – vorab telefonisch oder bei Bedarf im Rahmen von bereits bei uns begonnenen Therapien.

Bei Fragen stehen wir Ihnen immer gerne zur Verfügung. Nutzen Sie auch unser Kontaktformular, falls Sie uns telefonisch nicht direkt persönlich erreichen können.

Ihr Team vom Bonner Lern- & Therapiezentrum